Nach oben
Zur Startseite

Biofeedback bei Erschöpfung & Burnout

© Mellimage - Fotolia.com © Mellimage - Fotolia.com
Die Leistungsanforderungen an jeden einzelnen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen, unser Lebensstil hat sich verändert. Annahmen wie 'Burnout trifft nur Manager!' oder 'Burnout ist eine typische Männer-Krankheit!' sind unzutreffend.

Ausgelöst wird dieser Zustand durch eine fortwährende Überbelastung bzw. übermäßige Beanspruchung der eigenen Kräfte und kann sich auf verschiedenen Ebenen zeigen: kognitiv, emotional und vegetativ.

Es ist ein Aufschaukelungsprozess bzw. Teufelskreislauf bei dem verschiedenste Symptome wie z. B. Niedergeschlagenheit, psychische und physische Erschöpfung, Schlafstörungen, Nervosität, Reizbarkeit sich immer deutlicher zeigen. Bis die Leistungsfähigkeit vollkommen abgenommen hat und der Betroffene sich im Zustand der totalen Erschöpfung bzw. Burnout befindet.

Wie kann Biofeedback bei Burnout helfen?

Mit Unterstützung der Biofeedback-Methode kann der Betroffene seinen bisherigen Umgang mit Stress bewusst kennenlernen, den Ausweg aus der Stressspirale finden.

Die Technik hilft dabei, die mit Stress verbundenen psycho- physiologischen Zusammenhänge besser wahrnehmen und auch bewusst beeinflussen zu können. Also wie Gedanken, Gefühle und körperliche Vorgänge miteinander verbunden sind und achtsam willentlich verändert werden können.

Biofeedback unterstützt dabei
  • eigene Stressoren bewusst zu machen
  • Gelassenheit zu fördern
  • persönliche Potenziale der Stressbewältigung herauszufinden
  • Stressresilienz zu entwickeln
  • Entspannungsfähigkeit zu verbessern
Im Mittelpunkt steht die individuelle Symptomatik, die persönlichen Reaktionen bei Stress. Die eigenen Stressoren werden durch das Biofeedback deutlicher, durch die Erfahrung mit Biofeedback erlernt der Klient seine neuen Mechnismen der Stressbewältigung und Aufbau der Stressresilienz.

Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen auf folgenden Seiten:

Was ist Stress?

Die wenigsten unter uns verbinden das Wort 'Stress' mit positiven Erfahrungen, dabei ist Stress nicht unbedingt negativ. Der Mensch benötigt sogar Stress, um sich weiter entwickeln zu können und damit er sich wohlfühlen kann.
Stress kann ein Weg zur Zufriedenheit und Selbstverwirklichung sein, es kommt auf die Dosis an. Diese ist wiederum abhängig von der Persönlichkeit aber auch von der jeweiligen Tageszeit.

Auf den ersten Blick hat ein Leben ohne Stress seinen Reiz, allerdings ist das für die Gesundheit wenig förderlich. Neben dem in den Medien sehr häufig verwendeten Begriff 'Burnout-Syndrom', gibt es auch das 'Boreout-Syndrom'. Die Betroffenen brennen aus: wegen Langeweile, Monotonie im beruflichen und privaten Umfeld.

Stress und ein gesundes Leben sind also kein Gegensatz. Um im Stress etwas positives zu sehen, muss der Mensch richtig mit ihm umgehen. Dabei sind die Balance zwischen Belastung und Erholung, sowie eine positive Lebenseinstellung und Stress-Resilienz wichtige Faktoren.
Rufen Sie mich zur Terminvereinbarung unter 089 242 90 558 an oder verwenden Sie die Online-Buchung!